Befahrbarkeit der Strecke Neustadt/Dosse – Neuruppin ist gegeben

Putlitz, 11. April 2012. Die Abnahmefahrt der Strecke Löwenberg – Rheinsberg durch den Landesbevollmächtigen der Bahnaufsicht Brandenburg hat der RegioInfra Gesellschaft mbH (RIG) Anlass gegeben, im Vorfeld das eigene Infrastrukturnetz zu befahren.

„Die Strecke Neustadt/Dosse – Neuruppin war lange Zeit stillgelegt und galt als nicht befahrbar. Im Rahmen der Abnahmefahrt der Strecke Löwenberg – Rheinsberg konnten wir die in unserem Besitz befindliche Infrastruktur nutzen, um die  Befahrbarkeit der Strecke Neustadt/Dosse – Neuruppin zu erproben.“ informiert RegioInfra-Geschäftsführer Tino Hahn.

Während der Befahrung der Strecke Neustadt/Dosse – Neuruppin wurde auch die reaktivierte Ladestraße im Temnitz-Park angefahren. Nach den abgeschlossenen Sanierungsarbeiten fuhr damit zum ersten Mal wieder ein Schienenfahrzeug an die Ladestraße im Temnitz-Park.

Die Probefahrt zur Befahrbarkeit der Strecke wurde in Kooperation mit der Prignitzer Eisenbahn GmbH durchgeführt, welche für diesen Tag ein Schienenfahrzeug zur Verfügung stellte.

Die Bestätigung der Befahrbarkeit der Infrastruktur von Neustadt/Dosse nach Neuruppin bekräftigt die RegioInfra darin, weiterhin die vorhandene, regionale Infrastruktur zu nutzen und die Zusammenarbeit mit regionalen Akteuren auszubauen.

Pressemitteilung als pdf-Download